Startseite
Impressum
Kontakt
News
Links
Echolink
Shack
Fotos / Video / Termine
Gästebuch
Projekte
Labornetzteil
SDR über USB
Kein Amateurfunk: WLAN


Der eine oder andere hat schon etwas davon gehört, dass es möglich sein soll über einen DAB+ USB-Stick ein Software Defined Radio (SDR) zu realisieren...und dies für wenig Geld.

Das geht nicht?? DOCH ES GEHT! Und zwar so:

Man nehme einen Noxon DVBT/DAB/DAB+ Stick aus dem freien Handel. Dieser Stick kostet zwischen 22 und max. 25 EUR. Zusätzlich wird die freie SDR-Software SDRSharp auf dem Rechner installiert.

Wichtig: Die schwarze DAB+ Treiber CD gleich in den Schrank legen - diese darf den Rechner nie sehen!

Mit dem im Installationspaket der SDRSharp Developer Software mitgelieferten Programm ZADIG wird dem Rechner ein anderer Peripheriegeräte Chipsatz RTL2823U vorgegaukelt, obwohl im Stick ein Elonics E4000 Tunerchip verbaut ist.

Ist alles erfolgreich installiert, kann als Frontend im Programm SDRSharp der SDR/RTL2832U Connector ausgewählt werden. Fertig!

Nun kann im Programm auf Start oder Play geklickt werden und der Software Defined Radio-Spaß beginnt! Sind Frequenzen aus dem öffentlichen Rundfunk gewählt, kann er Empfang sogar in Stereo mit RDS erfolgen!

Ansonsten steht das gesamte Frequenzband von etwa 30 KHz bis etwa 1.9 GHz zur Verfügung. Tipp: Die Mitgelieferte Stummelantenne notfalls in der "Ablage P montieren", da diese den Stick relativ taub macht. ;-)

Wird aber die große Dachantenne angeschlossen, ist der Stick schon nicht mehr so taub wie er vorgibt zu sein! Der Anschluss von der Dachantenne sollte aber dringend gedrosselt werden!

Andere Bastler speisen die Signale des Sticks ins Netzwerk, um remote SDR zu betreiben. Hierfür ist der Einplatinencomputer RASPBERRY Pi sehr nützlich. Siehe aktuelle Ausgabe CQ-DL April 2013



Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Christian Maas aka Dr. Dish, denn aus dieser Ecke übernahm ich die Idee.

Ein adäquates Video: Gibt es hier